Aktuelles - Details

Vollsperrung K45 zwischen Nortorf und Brammer

Freitag, 21. April 2017

Bauarbeiter

Die Fahrbahndecke der Kreisstraße 45 sowie Teilbereiche des Gehweges und der Entwässerung müssen aufgrund vorhandener Schäden saniert werden.

Der Baubereich beginnt in Nortorf an der Kreuzung „Jungfernstieg“/„Große Mühlenstraße“ und endet am Ortseingang Brammer. Die Länge der Baumaßnahme beträgt ca. 6,0 km.

Die Bautätigkeiten werden bis zum 31. Mai 2017 durchgeführt und beginnen im Vorwege zu den Vollsperrungen im Bereich der Fahrbahn mit der teilweisen Erneuerung der Gehwege und der Entwässerung. Zeitgleich lassen die Stadtwerke Nortorf in der Straße Große Mühlenstraße Leerrohre für Telekommunikationsleitungen verlegen.

Die überörtliche Umleitung während der Vollsperrung für den 1. und 2. Bauabschnitt erfolgt über die K 29 durch Ellerdorf und Bokel sowie im weiteren Verlauf über die Landesstraße 328. Für die Vollsperrung des 3. Bauschnittes haben wir die Umleitung über die Landesstraße 328 eingerichtet.

Die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn müssen aufgrund der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes innerhalb einer Vollsperrung durchgeführt werden. Um die Beeinträchtigungen für die Anlieger so gering wie möglich zu halten, wird die Baumaßnahme in 3 Bauabschnitte eingeteilt:

1.      Bauabschnitt:    Baubeginn Kreuzung „Jungfernstieg“/“Große Mühlenstraße“ bis                            Einmündung “Ritzebüttler Weg“                                      

Vollsperrung:          ab Mo.   24.04.2017         06.00 Uhr

                                  bis Do.   04.05.2017         06.00 Uhr

2.      Bauabschnitt:    von Einmündung “Ritzebüttler Weg“ bis Beginn Pflasterfläche

Vollsperrung:          ab  Do.   04.05.2017         06.00 Uhr

                                  bis Di.    16.05.2017         06.00 Uhr

 

3.      Bauabschnitt:    von Ende Pflasterfläche bis Ortseinfahrt Brammer

Vollsperrung:          ab   Di.   16.05.2017         06.00 Uhr

                                  bis  Mi.   31.05.2017         18.00 Uhr

 

Witterungsbedingt kann es ggfs. zu Terminverschiebungen kommen.

Die jeweils betroffenen Anlieger werden gebeten, ihre Grundstücke über Gemeindewege anzufahren oder ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle auf Parkplätzen oder an Gemeindewegen abzustellen.

Die Vollsperrungen der jeweiligen Bauabschnitte werden ebenfalls Auswirkungen auf den ÖPNV haben. Hierüber werden die Verkehrsgesellschaft entsprechende Informationen veröffentlichen.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet Sie, sich rechtzeitig auf die kommenden Beeinträchtigungen einzustellen.

Das Schreiben des Landesbetriebes sowie einen Übersichtsplan und die Umleitungspläne können Sie in der Anlage einsehen.