Anliegen A-Z

Raumordnung

Aufgabe der Raumordnung (Landesplanung und Regionalplanung) ist es, die unterschiedlichen Nutzungen des Raums, d.h. der Land- und Meeresflächen aufeinander abustimmen und Konflikte zu minimieren.  


Beschreibung

Leitvorstellungen der Raumordnung:

  • Eine nachhaltige Raumentwicklung soll die Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft an den Raum mit seiner ökologischen Funktionsfähigkeit in Einklang bringen und dauerhaft bewahren.
  • Sie soll gleichwertige Lebensbedingungen schaffen, das heißt in allen Regionen die räumlichen Voraussetzungen für Wohnen, Arbeiten, Verkehr, Versorgung und Erholung gewährleisten.
  • Durch Kooperationsprozesse sollen regionale Entwicklungspotentiale besser erschlossen und genutzt werden und zur Stärkung eines Raums beitragen.

Instrumente zur Umsetzung der genannten Leitvorstellungen sind insbesondere

  • die Aufstellung und Änderung der Raumordnungspläne (Landesentwicklungsplan und Regionalpläne),
  • die Abstimmung raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen (Raumordnungsverfahren, raumplanerische Abstimmungsverfahren),
  • die Unterstützung von Kooperationsprozessen und
  • die Abstimmung der gemeindlichen Bauleitplanung.


Zuständigkeit

An die Staatskanzlei Schleswig-Holstein, Landesplanung.

Raumordnung



Rechtsgrundlage

  • Raumordnungsgesetz (ROG),
  • Gesetz über die Landesplanung (Landesplanungsgesetz),

ROG

Landesplanungsgesetz




Weitere Informationen

Informationen zum Thema Landesplanung finden Sie auch auf den Internetseiten der Staatskanzlei Schleswig-Holstein.

Staatskanzlei - Landesplanung

 




verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Ministerpräsident Staatskanzlei
Düsternbrooker Weg 104
24105 Kiel

Postanschrift
24171 Kiel

Tel.: +49 431 988-0
Fax: +49 431 988-1965
E-Mail: landesregierung@schleswig-holstein.de
Web: www.staatskanzlei.schleswig-holstein.de
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein