Anliegen A-Z

Mitführen von Betäubungsmitteln, Beglaubigung

Bei Reisen bis zu 30 Tagen in Mitgliedstaaten des Schengener Abkommens kann die Mitnahme von ärztlich verschriebenen Betäubungsmitteln mit einer vom Arzt ausgefüllten und durch die zuständige Behörde beglaubigten Bescheinigung erfolgen.  


Beschreibung


Für jedes verschriebene Betäubungsmittel ist eine gesonderte Bescheinigung erforderlich.



Zuständigkeit

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt.



Fristen

Anträge auf Ausstellung der Bescheinigung können frühestens 30 Tage vor Reiseantritt beim Hausarzt gestellt werden.

Die Bescheinigung ist längstens 30 Tage nach Ausstellung durch den Hausarzt gültig.



Kosten

Die Beglaubigung ist kostenpflichtig. Über die Höhe kann Ihnen die zuständige Behörde Auskunft geben.




erforderliche Unterlagen

  • Betäubungsmittel-Bescheinigung (BTM-Bescheinigung),
  • Personalausweis.



Rechtsgrundlage

Artikel 75 des Schengener Abkommens (Mitnahme von Betäubungsmittel bei Urlaubsreisen oder sonstigen Reisen mit Grenzübertritt).

Auswärtiges Amt - Schengener Übereinkommen




Weitere Informationen

Ärzte können die Formulare beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anfordern oder über dessen Internetseite herunterladen.

BfArM - Formulare

Weitere Informationen zum Thema Reisen mit Betäubungsmitteln finden Sie auf den Internetseiten des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).
Informationen zu Reisen und Gesundheit, auch außerhalb der Europäischen Union, finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes (AA).

BfArM - Hinweise zur Mitnahme von Betäubungsmitteln bei Auslandsreisen

AA - Reise- und Sicherheitshinweise




verwandte Vorgänge


Ansprechpartner

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Der Landrat
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Postanschrift
Postfach: 905
24758 Rendsburg

Tel.: +49 4331 202-0
Fax: +49 4331 202-295
E-Mail: info@kreis-rd.de
Web: www.kreis-rd.de
 

Mitarbeiter (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

Frau Karin Hagge Vcard herunterladen
Fachbereich - Soziales, Arbeit und Gesundheit
Fachdienst - Gesundheitsdienste

Tel.: +49 4331 202-238
Fax: +49 4331 202-565
E-Mail: karin.hagge@kreis-rd.de
Etage: EG | Zimmer: 23
 


Zuständigkeits-Suche

 

Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein