Nortorfer Land aktuell

07.07.09 Haushaltssatzung der Gemeinde Dtgen fr das Haushaltsjahr 2009 Aufgrund der 77 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom (...) Gesamten Artikel lesen

07.07.09 Haushaltssatzung der Gemeinde Emkendorf fr das Haushaltsjahr 2009 Aufgrund der 77 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.06.2009 (...) Gesamten Artikel lesen

1974

Chronik des Jahres 1974

18.03.1974

Der Amtsausschuss beschließt, den Stadtamtmann Uwe Johannsen (bisher Stadt Nortorf) mit Dienstantritt zum 1. Juli 1974 zum neuen Leitenden Verwaltungsbeamten des Amtes zu bestellen.

30.04.1974

Nach erfolgter Kommunalwahl tritt der neue Amtsausschuss zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Ihm gehören an: Bürgermeister Hans-Peter Ott (Bargstedt), Willi Maschmann (Bokel), Herbert Struve (Brammer), Hans Clausen (Borgdorf-Seedorf), Adolf Ehlbeck (Dätgen), Hans Sellmer (Deutsch-Nienhof), Johannes Bünz (Eisendorf), Ernst-August Lohse (Ellerdorf), Helmuth von Lüttwitz-Heinrich (Emkendorf), Hinrich Reimers (Gnutz), Fritz Meves (Groß Vollstedt), Helmuth Stöver (Holtdorf), Hermann Reimers (Krogaspe), Ernst Sachau (Langwedel), Wilhelm Speck (Oldenhütten), Hermann Ratjen (Schülp bei Nortorf), Wilhelm Pingel (Timmaspe) Thieß Johannssen (Warder) sowie Rudolf Glahn als weiterer Vertreter der Gemeinde Emkendorf.
Willi Maschmann wird wiederum zum Amtsvorsteher und Rudolf Glahn zu seinem Stellvertreter gewählt.

30.06.1974

Der Leitenden Verwaltungsbeamte des Amtes, Oberamtsrat Otto Gloy, tritt in den Ruhestand.

01.07.1974

Der neue Leitende Verwaltungsbeamte, Amtsamtmann Uwe Johannsen, tritt seinen Dienst an.

01.10.1974

In der Amtsverwaltung wird die gleitende Arbeitszeit eingeführt.

28.11.1974

Die neue Hauptschule des Schulverbandes Nortorf wird offiziell eingeweiht.

26.11.1974

Der Amtsausschuss erklärt sich mit einer Übernahme des Standesamts Nortorf (= Zusammenlegung) einverstanden; nunmehr lehnt die Stadt ab. Zu einem früheren Zeitpunkt hatte es schon das Amt abgelehnt, sein Standesamt mit dem der Stadt zusammenzulegen.

14.12.1974

Das Feuerwehrgerätehaus der Gemeinde Warder wird eingeweiht.