Nortorfer Land aktuell

07.07.09 Haushaltssatzung der Gemeinde Dtgen fr das Haushaltsjahr 2009 Aufgrund der 77 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom (...) Gesamten Artikel lesen

07.07.09 Haushaltssatzung der Gemeinde Emkendorf fr das Haushaltsjahr 2009 Aufgrund der 77 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.06.2009 (...) Gesamten Artikel lesen

1998

Chronik des Jahres 1998

12.03.1998

Im Amtsausschuss wird kurz das Gutachten zur Entwicklung der K.E.R.N. Region behandelt und festgestellt, das die zentralen Orte eindeutig bevorzugt werden. Die ländlichen Räume kommen demgegenüber entschieden zu kurz. Der Landkreistag hatte das Amt zu einer vergleichenden Analyse der LSE-Aussagen mit dem K.E.R.N.-Gutachten aufgefordert. Darin wurde deutlich gemacht, dass die sich aus den Abfahrten von der Bundesautobahn 7 ergebenden Chancen auch für den ländlichen Raum genutzt werden müssen.
Wesentlich ausführlicher wird über die Probleme, die noch in der Zusammenarbeit zwischen dem Unterzentrum Nortorf und dem Amtsbezirk bestehen und die sich an dem (später gescheiterten) Gewerbeansiedlungsfall EUROTEC in Dätgen besonders verdeutlicht haben, diskutiert.

08.05.1998

Grundsteinlegungsfeier beim neuen Amtsklärwerk in Ellerdorf.

13.05.1998

Nach am 22.03.1998 erfolgter Kommunalwahl tritt der neue Amtsausschuss zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Ihm gehören an: Bürgermeister Peter Bajorat (Bargstedt), Klaus-Detlef Kahl (Bokel), Hans Kaack (Brammer), Horst Detlefsen (Borgdorf-Seedorf), Wolfgang Bertow (Dätgen), Margret Klamma (Eisendorf), Uwe Müller (Ellerdorf), Jochen Runge (Emkendorf), Markus Mehrens (Gnutz), Bernd Fünfstück (Groß Vollstedt), Wolfgang Haaf (Krogaspe), Holger Spießhöfer (Langwedel), Klaus Rathjen (Oldenhütten), Hans-Joachim Neelsen (Schülp bei Nortorf), Fritz Mester (Timmaspe) und Thieß Johannssen (Warder) sowie Otto Mehrens (Bargstedt), Werner Gudjons (Bokel), Udo Kißmann (Emkendorf), Jörg Gansewendt (Emkendorf), Reimer Göttsche (Gnutz), Heinz Volkmann (Groß Vollstedt), Brigitte Sinn (Langwedel), Jens Loewer (Langwedel), Hans-Peter Bock (Schülp bei Nortorf) und Jens Thun (Timmaspe) als weitere Vertreter der genannten Gemeinden.
Hans Kaack wird wiederum zum Amtsvorsteher sowie Markus Mehrens zu seinem ersten und Heinz Volkmann zu seinem zweiten Stellvertreter gewählt.

24.06.1998

Einweihung des neuen Sportheimes auf dem Sportplatz in Timmaspe.

26.06.1998

Einweihung der neugestalteten Räume des Kindergartens und des Sportvereins in der Gemeinde Dätgen.

04.07.1998

Einweihung der zentralen Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Gnutz.

27.07.1998

Der neue Landesraumordnungsplan für das Land Schleswig-Holstein tritt in Kraft. Die vom Amtsausschuss beschlossenen Anregungen wurden leider nicht berücksichtigt. Eine letzte Möglichkeit, auf die Planungszielvorgaben des Landes in unserem Sinne einzuwirken, besteht in der anstehenden Fortschreibung des Regionalplanes für den Planungsraum III. Angesichts der Vorgaben des Raumordnungsplanes werden sich für den ländlichen Raum allerdings nur sehr geringe Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Es sollte daher massiv versucht werden, auf entsprechende Änderungen hinzuwirken.

28.08.1998

Besuch einer kleinen Delegation des Amtes zur Einweihung der neuen Amtsverwaltung Neustrelitz-Land in einem umgebauten Gebäude.

24.09.1998

Inzwischen sind die Vorbereitungen für den kompletten Übergang des Seniorenzentrums Nortorf auf die entsprechende Gesellschaft des Kreises abgeschlossen. Der Amtsausschuss stimmt dem noch erforderlichen Grundstücksvertrag und dem Kaufvertrag einstimmig zu.

Die bisherige ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte Frau Bertow aus Dätgen wird mit Wirkung vom nächsten Jahr an zur hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten bestellt. Dies wurde erforderlich, nachdem das Amt bereits vor einiger Zeit die 10.000-Einwohner-Grenze überschritten hatte.

25.09.1998

Richtfest für die neue Grundschule der Gemeinde Timmaspe.

01.10.1998

Im Zuge des Dorfentwicklungsverfahrens Warder wird der neu geschaffene Landladen „Fischerberg“ eingeweiht. Dieses Projekt, das beispielhaft zur Verbesserung der Versorgungslage im Dorf beitragen soll, wird in erheblichem Umfang aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.

19.11.1998

Richtfest für den neuen Kindergarten in Groß Vollstedt.

01.12.1998

Richtfest für die Erweiterung der Grundschule Langwedel.