2003

Chronik des Jahres 2003

23.02.2003

Der Gemeinde Oldenhütten wird ein neues Feuerwehrfahrzeug im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergeben.

02.03.2003

Gemeinde- und Kreiswahl in Schleswig-Holstein

09.05.2003

Nach am 2. März 2003 erfolgter Kommunalwahl tritt der neue Amtsausschuss zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Ihm gehören an: Bürgermeister Peter Bajorat (Bargstedt), Klaus-Detlef Kahl (Bokel), Hans Kaack (Brammer), Achim Trede (Borgdorf-Seedorf), Henry Ehlbeck (Dätgen), Bernd Irps (Eisendorf), Susanne Ott (Ellerdorf), Jochen Runge (Emkendorf), Markus Mehrens (Gnutz), Heinz Volkmann (Groß Vollstedt), Wolfgang Haaf (Krogaspe), Holger Spießhöfer (Langwedel), Klaus Rathjen (Oldenhütten), Hans-Peter Bock (Schülp bei Nortorf), Fritz Mester (Timmaspe) und Jürgen Lucht (Warder) sowie Claus Pöhls (Bargstedt), Werner Gudjons (Bokel), Ingo Kalinowski (Dätgen), Joachim Richter (Ellerdorf), Udo Kißmann (Emkendorf), Jörg Gansewendt (Emkendorf), Dirk Michelson (Emkendorf), Frauke Hammerich (Gnutz), Kay Sachau (Gnutz), Wolfgang Bartram (Groß Vollstedt), Brigitte Sinn (Langwedel), Jens Loewer (Langwedel), Jörn Sachau (Schülp bei Nortorf), Jens Thun (Timmaspe), Beate Koshyk (Timmaspe) und Elke Stahl (Warder) als weitere Vertreter der genannten Gemeinden.

Hans Kaack wird wiederum zum Amtsvorsteher sowie Markus Mehrens zu seinem ersten und Heinz Volkmann zu seinem zweiten Stellvertreter gewählt.

15.05.2003

Der bisherige Bürgermeister Thieß Johannssen wird im Rahmen einer würdigen Feierstunde in der Gastwirtschaft „Zum Assmus“ von der Gemeinde Warder verabschiedet und wegen seiner zahlreichen Verdienste um die Gemeinde zum Ehrenbürgermeister ernannt. Johannssen war seit dem 4. April 1966 Gemeindevertreter der Gemeinde Warder. Am 11. Mai 1970 wurde er zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Mit ihm tritt ein weiteres kommunales „Urgestein“ des Amtsbezirks in den wohlverdienten Ruhestand.

20.05.2003

Die gemeinsame Fachkraft für die Kommunalarchive des Amtes Nortorf-Land und der Stadt Nortorf verstirbt nach kurzer Krankheit. Seine Nachfolge tritt zum 1. Oktober 2003 seine Ehefrau Frauke Hildebrandt an.

24.06.2003

Amtsvorsteher Hans Kaack wird in Anwesenheit des Landrats von der Gemeinde Brammer im Rahmen einer Feier in Pahl’s Gasthof für sein 25jähriges Bürgermeister-Jubiläum geehrt.

01.07.2003

Frauke Detlefsen wird aus ihrem Amt als Leiterin des Sozialzentrums Nortorf, an dem auch das Amt Nortorf-Land maßgeblich finanziell beteiligt, nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit, im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus offiziell verabschiedet.

02.07/ 03.07.2003

Eine Delegation des befreundeten Amtes Neustrelitz-Land (Mecklenburg-Vorpommern) stattet dem Amt im Rahmen des interkommunalen Erfahrungsaustausches unter Führung von Amtsvorsteher Werner Maaß und dem Leitenden Verwaltungsbeamten Arnold Krüger einen Besuch ab.

16.10.2003

Der Amtsausschuss stellt dem Verein für Handel, Handwerk und Industrie für Nortorf und Umgebung e. V. (VHHI) im Rahmen des gemeinsamen Marketingprojektes Nortorf (Stadt und Land) zur Aufstellung von Informations- und Tourismusvitrinen in den Gemeinden des Amtes Nortorf-Land einen einmaligen Zuschuss bis zur Höhe von 30.000 Euro in Aussicht.Als Folge der mit der Gründung der TGM erfolgten Neuordnung der Tourismusorganisation in unserem Raum beschließt der Amtsausschuss, dem Tourismusverein Nortorfer Land und Naturpark Westensee e. V. ab diesem Jahr bis auf weiteres jährlich einen Zuschuss zur örtlichen Tourismusentwicklung in Höhe von 0,50 Euro je Einwohner des Amtsbezirks zur Verfügung zu stellen.

27.11.2003

Der Amtsausschuss beschließt eine erste Stellungnahme zur im Lande Schleswig-Holstein aufgekommenen Debatte über eine Verwaltungsstrukturreform auf kommunaler Ebene. Insgesamt werden darin folgende Punkte hervorgehoben:

  • Eine Mitverwaltung durch die Stadt Nortorf kommt nicht in Betracht.
  • Eine punktuelle Zusammenarbeit zwischen den Verwaltungen, wo sie für beide Seiten Vorteile bietet, soll auch weiterhin stattfinden.
  • Das Amt will auch weiterhin seine eigene Verwaltung behalten.
  • Für denkbar wird allenfalls eine Zusammenführung der Verwaltungen durch Bildung eines neuen Amtes unter Einbeziehung der Stadt Nortorf gehalten bei gleichzeitiger Einrichtung einer neuen (gemeinsamen) Amtsverwaltung unter hauptamtlicher Leitung.
  • Mit rd. 12.000 Einwohnern gehört das Amt Nortorf-Land zu den Ämtern in Schleswig-Holstein, die von ihrer betriebswirtschaftlichen Größe her gut eine eigene Verwaltung betreiben können.

16.12.2003

Die Touristikgemeinschaft Mittelholstein e. V. (TGM) stellt ihre neue Imagebroschüre öffentlich vor.

20.12.2003

Das von der Gemeinde Dätgen im Rahmen des Regionalplanes für den Planungsraum III zugestandene und fertiggestellte Gewerbegebiet sowie ein neues Feuerwehrfahrzeug werden im Rahmen einer zünftigen Feier übergeben.