Aktuelles:

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Nächstes Spiel:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mehr lesen

Aktuelles

Volles Haus beim Herbstkonzert am 5. November 2017 im "Holsteinischen Haus"!

Der Saal des "Holsteinischen Hauses" in Nortorf war zum diesjährigen Herbstkonzert des Feuerwehrmusikzuges Amt Nortorfer Land wohl bis zum letzten Platz gefüllt, als pünktlich um 15.00 Uhr Musikzugführerin Sonja Ruge die illustre Gästeschar begrüßte, darunter auch Amtsvorsteher Hans Kaack und weitere Ehrengäste.

Anschließend übernahm Musikzug-Mitglied Lars Böker für den weiteren Verlauf des Nachmittags die Aufgabe des "Conferenciers" und leitete zugleich über in den ersten Abschnitt des Konzertnachmittags, den das Hauptorchester bestritt. Eröffnet wurde dieser Abschnitt mit einer ungewohnt konzertanten Fassung von "Apache", einem Stück der Gitarrengruppe The Shadows aus den frühen Sechzigerjahren. Es folgte ein sehr schönes Stück aus Peter Maffays "Tabaluga"- Zyklus, gefolgt von einem Medley mit ABBA-Spitzentiteln. Große Begeisterung erweckte mit einem sehr schön gespielten Trompetensolo der Filmhit "Heimat, Deine Sterne" aus dem Jahre 1941. Der River-Kwai-Marsch (Colonel Boogie), eine reizvolle Version des Pink Panther von Henry Mancini, die Titelmelodie aus der Fernsehserie "Game of Throns" und ein Medley aus dem Repertoire der Blues Brothers beendeten des ersten Part des Hauptorchesters.

In dem nachfolgenden zweiten Teil leitete Orchesterchef Torsten Helm über zu den schon traditionellen Vorführungen von Nachwuchskräften, in dem er in einer kurzen Ansprache auf die bedeutende Rolle der Nachwuchsförderung und -ausbildung aufmerksam machte. Einzelne Nachwuchskräfte boten im Anschluss, teilweise in Gemeinschaft mit dem Dirigenten, eine eindrucksvolle Beispiele ihres Ausbildungsprozesses, darunter Soli mit Trompete und Posaune sowie ein Drum-Set-Solo. Das gesamte "Vororchester" bot abschließend mit drei Stücken sehr hoffnungsvolle Beispiele seiner Entwicklung, darunter ein Titel aus dem Musical "Die Schöne und das Biest" und ein Stück von Chubby Checker.

Für eine stimmungsvolle Einlage hatte der Musikzug in diesem Jahr "Peter Petersen ut Möhlenhusen" engagiert, der das Publikum bei seinen Gesangseinlagen zum begeisternden Mitsingen zu animieren vermochte.

Den letzten Teil des Nachmittags bestritt dann wieder das Hauptorchester, beginnend mit einem Filmmusik-Medley, einer böhmischen Polka und dem österreichischen Walter "Gold und Silber". Es folgte ein Medley von Melodien des weltberühmten Komponisten Bert Kaempfert, der ja zu seinen Lebzeiten auch einen Bezug zu unserer Region hatte (Wochenendhaus in der Gemeinde Warder). Mit dem Swing-Stück "Go Gentle" (bekannt geworden durch die Interpretation von Robbie Williams) wurde übergeleitet zu einer Ansprache des Repräsentanten des Musikzugträgers, Amtsvorsteher Hans Kaack. Dieser fand sehr persönliche Worte der Anerkennung und des Lobes über den Leistungsstand des Musikzuges und das große ehrenamtliche Engagement der Führung des Orchesters und seiner Mitglieder. Traditionell bildete dann der zweite Marsch dieses Konzertnachmittags, nämlich der "Gruß an Kiel", den mit viel Beifall des Publikums begleiteten Abschluss der Veranstaltung, ehe sich das Orchester mit "Auf Wiedersehen" verabschiedete.

Noch ein kurzer Hinweis:

Erneut erleben kann man unseren Musikzug am Samstag, den 11. November 2017, im Rahmeni der Polizei-Show in der Kieler Sparkassen-Arena (jeweils eine Vorstellung kurz nach Mittag und am Abend).

 

 

Abschlusskonzert 2017

Es gehört schon zur besten Tradition, dass der Feuerwehrmusikzug Amt Nortorfer Land die interessierte Bevölkerung des Amtsbezirk in seinem Jahresabschlusskonzert gemeinsam mit seinen Nachwuchsmusikern in die Welt der Blasmusik entführt. Es werden Musiker, von ganz jung bis ein wenig älter, auftreten, die wunderschön vorgetragene kleine Lieder oder auch virtuos gespielte Solopassagen darbieten werden. Das Publikum kann sich auf altbekannte Märsche genauso wie auf moderne Arrangements aus der Film- und Popmusik freuen.

Und natürlich gibt es auch wieder eine plattdeutsche Einlage. In diesem Jahr ist "Peter Petersen ut Möhlenhusen" nach Nortorf eingeladen. Er wird mit seinem plattdeutschen musikalischen Programm "Dat geiht Di wat an" begeistern.

Umrahmt wird der Nachmittag, wie in den Vorjahren, von einer Verlosung, bei der alle Gäste einen attraktiven (und natürlich auch musikalischen) Preis gewinnen können.

Eintrittskarten für das Konzert kann man im Vorverkauf zum Preis von 8,00 Euro bei "Bücher und Bürobedarf Scheel" (Nortorf, Am Markt 6), bei "menschen-bauen-leben" (Nortorf, Poststraße 8), im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Nortorf (Nortorf, Bahnhofstraße 5) oder direkt beim Feuerwehrmusikzug unter der Telefonnummer 04329/912856 erwerben.

Der Feuerwehrmusikzug freut sich auf seine Gäste!

 

 

Alt-Amtswehrführer und Ehrenmitglied Wolfgang Bertow verstorben

Am 25. September 2017 ist Wolfgang Bertow von uns gegangen. Der Musikzug hat mit ihm einen Freund und ganz besonderen Förderer verloren. Bei den traditionellen Jahresabschlusskonzerten hatte er stets die "Stabführung" beim abschließenden Marsch "Gruß an Kiel" vom Dirigenten übertragen bekommen. Es war dem Musikzug ein besonderes Anliegen, ihm zu Ehren sich mit diesem Marsch während der würdigen Trauerfeier in der Nortorfer St. Martins-Kirche von Herrn Bertow zu verabschieden.

Hier nun ein kurzer Rückblick auf sein Wirken:

Noch in Timmaspe wohnend trat Wolfgang Bertow am 1. Januar 1962 in die Freiwillige Feuerwehr Timmaspe ein und begann damit seine langjährige Karriere im Feuerwehrbereich. Nach Umzug in die Gemeinde Dätgen wurde er ab 1968 Mitglied in deren Freiwilliger Feuerwehr. Von 1978 bis 1984 stand er dieser Wehr als Gemeindewehrführer vor. 

Seit 1974 gehörte Wolfgang Bertow insgesamt 24 Jahre der Gemeindevertretung seiner Heimatgemeinde Dätgen an, davon im Jahre 1998 auch einige Monate als deren Bürgermeister. 1984 wurde er zum Amtswehrführer des Amtes Nortorf-Land gewählt, eine Position, die er bis zu seinem Ausscheiden aus seiner beruflichen Tätigkeit im Jahre 2002 mit großem Engagement und mit Strahlkraft über den Amtsbezirk hinaus ausfüllte. Davon zeugte auch seine Funktion als Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Rendsburg-Eckernförde von 1978 bis 1996. 1992 wurde ihm von diesem Verband für kurze Zeit sogar die Rolle als kommissarischer Vorsitzender übertragen. Sein Einsatz im Feuerwehrbereich wurde durch Verleihung des Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Silber und Gold gewürdigt.

Beruflich war Wolfgang Bertow 36 Jahre im Sparkassenbereich tätig, zuletzt bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2002 bei der Sparkasse Mittelholstein AG.

Wolfgang Bertow hat sich insbesondere während seiner Dienstzeit als Amtswehrführer stets um die Belange des Amtsfeuerwehrmusikzuges gekümmert und verstand sich dabei als Mittler zwischen den örtlichen Feuerwehren des Amtsbezirkes sowie der Organe und Verwaltung des Amtes Nortorf-Land (jetzt Amt Nortorfer Land) und den Belangen des Musikzuges. Diese Rolle hat er vorbildlich ausgefüllt und hat ihm Respekt und Anerkennung von Führung und Mitgliedern des Murikzuges eingebracht. In der Jahreshauptversammlung am 30. April 2003 (im Gemeinschaftshaus in Eisendorf) wurde er dafür zum Ehrenmitglied des Musikzuges ernannt.

Vorschau auf die Nordmarkhallenkonzerte 2017

Es läuft inzwischen bereits wieder der Kartenvorverkauf für die Nordmarkhallenkonzerte des Jahres 2017 in Rendsburg. Unter www.reservix.de können Sie jederzeit bequem von zu Hause aus Eintrittskarten bestellen oder selbst ausdrucken. In Nortorf gibt es Eintrittskarten, wie im letzten Jahr bei "SKRIBO menschen-bauen-leben" in der Poststraße 8.

Natürlich bietet der Musikzug von Nortorf aus auch wieder eine Busfahrt zu der Veranstaltung an, an der neben den Musikzügen aus Aukrug, Molfsee und Breiholz auch unser Orchester beteiligt ist. Das ist am Mittwoch, dem 8. März 2017.

Um 19.00 Uhr wird Sie an diesem Abend der Bus bequem vom Nortorfer Marktplatz aus zur Nordmarkhalle hin und zurück bringen. Für die Busreservierung wenden Sie sich bitte direkt an die Musikzugführerin Frau Sonja Ruge (Telefon 04329/912856 oder per eMail an mz-amt-nortorfer-land(at)t-online.de) Bei ihr können Sie im übrigen auch direkt Eintrittskarten bekommen.

Auch 2017 gibt es wieder einen Schnuppernachmittag für potentielle Nachwuchskräfte

Wie in den vergangenen Jahren kümmern wir uns natürlich auch 2017 um neue Kräfte für unseren Musikzug. Als ein probates Mittel dafür hat sich schon in den Vorjahren ein spezieller Schnuppernachmittag erwiesen. Und den soll es auch zu Beginn des Jahres 2017 geben, und zwar am Sonntag, den 22. Januar 2017, ab 14.00 Uhr in der Nortorfer Gemeinschaftsschule.

Erzählen Sie diesen Termin gern weiter und bringen Sie Familienangehörige, Nachbarn und Freunde und kommen Sie uns besuchen. Denn nur mit vielen neuen und fortgeschrittenen Musikern können wir unseren Musikzug auch weiterhin frisch und fröhlich erhalten.

Herbstkonzert 2016: Musik war wieder Trumpf!

Das diesjährige Jahresabschlusskonzert des Musikzuges am letzten Sonntag, dem 9. Oktober 2016, war wiederum ein voller Publikumserfolg, denn der große Saal des "Holsteinischen Hauses" war an diesem Nachmittag mit etwa 200 Besuchern bis zu seiner Kapazitätsgrenze gefüllt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Hauptorchester dem Motto entsprechend mit dem schnellen Foxtrott "Musik ist Trumpf" von Heinz Gletz, gefolgt von einem Medley mit Titeln des im letzten Jahr verstorbenen Udo Jürgens. Die wunderbare Rockballade "Baker Street" von dem inzwischen leider auch verstorbenen britischen Songschreiber Gerry Rafferty wurde dann von Thorsten Wolke als Solist am Saxophon intoniert. Es folgten in dieser Reihenfolge die Samba Brazil, die aus dem Film "Quax, der Bruchpilot" bekannte Melodie "Heimat, Deine Sterne" sowie der Radetzky-Marsch. Mit dem Titel "Happy" von Pharrell Williams wurde dann zum Schluss des ersten Teils vom Orchester die modernere Schlagergeneration bedient, wobei sich einige der jüngeren Orchestermitglieder durch Soli am Saxophon und Keyboard besonders auszeichnen konnten.

Für die Moderation des Nachmittags war, wie im letzten Jahr, der Musikzug-Kamerad Jörn Trahn verantwortlich, der das Publikum gekonnt durch das Programm führte und den Zuhörern zusätzlich noch die eine oder andere Hintergrundinformation zu den dargebotenen Titeln und einzelnen Solisten des Orchesters vermittelte.

Musikzugführerin Sonja Ruge konnte in ihrer längeren Begrüßungsrede auch diesmal wieder einige wichtige Gäste besonders begrüßen, so natürlich insbesondere den Repräsentanten des Trägers, Amtsvorsteher Hans Kaack, vom Amt Nortorfer Land. Auch der Bürgermeister der Stadt Nortorf, Horst Krebs, Amtswehrführer Dirk Ahrendt, der Nortorfer Wehrführer Thomas Schröder sowie Ingo Hagen als Vertreter der Polizei und einige Ehrenmitglieder ließen es sich nicht nehmen, an diesem musikalischen Nachmittag teilzunehmen.

In den Mittelpunkt ihrer Begrüßungsrede stellte Frau Ruge die Geschehnisse um die Teilnahme des Musikzuges am Wettbewerb "Musikzug des Jahres", der von dem Fernsehsender SAT 1 regional gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein erstmals in diesem Sommer ins Leben gerufen worden war. Dabei hob sie insbesondere die große Begeisterung hervor, die das Drumherum bei der Teilnahme an diesem Wettbewerb bei den Orchestermitgliedern auslöste. SAT 1 war dann am 26. August 2016 live in Nortorf. "Es war ein super heißer Nachmittag", erinnerte sich Sonja Ruge, "nicht nir klimatisch, denn es waren ungefähr 30 Grad an dem Tag, sondern auch weil alles ganz schön aufregend war. Es war einfach total interessant, mal zu sehen und zu erleben, wie Fernsehen so funktioniert. Im anschließenden Voting haben wir zwar nicht gewonnen", betonte sie, "aber Spaß hatten wir zu jeder Zeit und wer hat sonst schon mal live im Fernsehen gespielt?"

Im weiteren Verlauf ihrer Begrüßungsrede erinnerte Sonja Ruge daran, dass der Musikzug bereits den ganzen Sommer für ein anderes Ereignis geprobt hat, dass am 12. November 2016 in der Sparkassen-Arena Kiel stattfinden wird. "Wir dürfen dann nämlich gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrorchester aus Großhansdorf in der Polizei-Show auftreten", verkündete sie, "und dafür studieren wir eben seit dem Sommer eine Menge neuer Stücke ein". Sie kündigte in diesem Zusammenhang an, dass das Orchester am heutigen Nachmittag alle neuen Stücke, die beim Auftritt in der Polizei-Show gespielt werden sollen, in das Programm des heutigen Nachmittags aufgenommen habe. So könne das Publikum schon heute ganz viele "Vorpremieren" hören.

Einen bedeutenden Teil der Veranstaltung nahmen wieder die Vorführungen der Nachwuchsmusiker des Orchesters ein. Diese boten mit den Titeln "Kalinka" (Lukas Wellmer), Menuett aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena (Finja Green), 2 Duette für Schlagzeug (Levke Bock), und Oh Susanna (Lotta Ruge) Erstaunliches. Das Vororchester mit 8 Nachwuchsmusikern überzeugte sein Publikum mit "Nessaja" (komponiert von Rolf Zuckowski für das erste Tabaluga-Musical von Peter Maffey, arrangiert für das Vororchester von Christian Ruge) und dem "James Bond Theme" (mit von der 15jährigen Anna Stäcker gespielten Saxophon-Solo).

Wie schon üblich, wurden die musikalischen Darbietungen von einem plattdeutschen Teil unterbrochen. Unter dem Motto "Comedy op Platt" hatte Lars Brodersen, ein Moderator, Redner und plattdeutscher Comedian aus Hohn, bei seinen lustigen Beiträgen häufig die Lacher auf seiner Seite.

Den abschließenden Teil der erfolgreichen Veranstaltung bestritt wieder das Hauptorchester des Musikzuges mit einem überaus vielfältigen Strauß interessanter Melodien. Nach dem Einstiegstitel "Gonna Fly Now" (mit einem Saxophon-Solo von Jörg Trahn und einem Schlagzeug-Solo des 16jährigen Tobias Hermann) bot das Orchester mit "Marches of John Williams" einige berühmte Marsch-Titel des bekannten Filmmusikkomponenten John Williams. Auf die flotte Samba "Holiday in Rio" folgte die stimmungsvolle Ballade "Against All Odds" von Phil Collins mit einem Saxophon-Solo, gespielt von der 17jährigen Svenja Sachau. Mit "Thriller" aus dem Jahre 1982 erinnerte das Orchester an Michael Johnson und intonierte anschließend "Accidentally in Love" aus dem Soundtrack des Films "Shrek 2" von Adam F. Duritz.

Mit "Floral Dance" von der englischen Geigerin, Pianistin und Sängerin Katie Moss aus dem Jahre 1911 näherte sich der Nachmittag allmählich seinem Ausklang. Der Swing-Titel "Go Gentle" von Robbie Williams" aus dem Jahre 2013 (arrangiert für den Musikzug von dem 13jährigen Christian Ruge) führte schließlich zu einer weiteren kurzen Unterbrechung, während der Musikzugführerin Sonja Ruge Herrn Amtsvorsteher Hans Kaack die Ehrenmitgliedschaft im Musikzug verlieh (siehe gesonderter Beitrag). Der so Geehrte wurde dann zugleich mit der Aufgabe betraut, den traditionellen Marsch "Gruß an Kiel" zu dirigieren, ehe die Veranstaltung mit dem Titel "Auf Wiedersehen" ihren musikalischen Ausklang fand.

Hans Kaack neues "externes" Ehrenmitglied des Musikzuges

Unser neues Ehrenmitglied

Das diesjährige Jahresabschlusskonzert des Musikzuges am 9. Oktober im "Holsteinischen Haus" in Nortorf war durch ein ganz besonderes Ereignis geprägt. Gegen Ende des musikalischen Ereignisses wurde nämlich der amtierende Amtsvorsteher des Amtes Nortorf-Land, das Träger des Musikzuges ist, zu seinem Ehrenmitglied des Orchesters berufen. In ihrer Laudatio für Hans Kaack führte Musikzugführerin Sonja Ruge wörtlich aus, dass der Musikzug inzwischen Ehrenmitglieder hat, "die sozusagen von innen kommen, also jahrelang, meistens sogar als Gründungsmitglieder, selbst mit uns musiziert haben. Und wir haben welche, die von außen kommen, also vielleicht gar kein Instrument spielen können". Das sei aber überhaupt nicht das Kriterium, führte sie weiter aus und betonte dann: "Wir brauchen nämlich auch immer gute Freunde, Berater und Personen, die sich um uns kümmern, eben von außen. Oft sind es am Anfang Personen, die sich von Amts wegen um den Musikzug kümmern müssen. Wenn dann dieser Amtsweg nicht mehr da ist, dann gibt es trotzdem Personen, mit denen wir uns so verbunden fühlen, dass sie uns nicht verloren gehen sollen, die wir sehr gerne immer wieder treffen möchten."

"Herr Hans Kaack ist seit 20 Jahren der Amtsvorsteher unseres Amtes", hob Sonja Ruge im weiteren Verlauf ihrer Laudatio hervor, "und damit eben auch zuständig für uns als Amtsmusikzug. Wir beide arbeiten also schon gefühlt ewig zusammen im Sinne der Musik im und für das Amt. Hans Kaack hat, nach innen gesehen, für uns immer ein offenes Ohr und ich kann jederzeit mit meinen Problemen, Sorgen oder auch Anregungen zu ihm kommen. Und nach außen, das haben wir gerade erlebt, hat er auch immer ein positives Wort über uns und setzt sich eben auch in den notwendigen Gremien immer wieder für unsere Belange ein. Deswegen freuen wir uns sehr auf ein ganz besonderes neues Ehrenmitglied, nämlich Herrn Hans Kaack."

Als Erinnerung und äußeres Zeichen der Ehrung überreichte die Musikführerin dem neuen Ehrenmitglied eine kleine Fotocollage, die Bilder des Musikzuges aus allen letzten vier Jahrzehnten zeigt. Abschließend bedankte sie sich im Namen des Musikzuges ganz herzlich für die viele Fürsprache und die positive Hilfe, die dem Orchester in den letzten Jahrzehnten zuteil geworden ist. "Und wir freuen uns noch auf ganz viele weitere gemeinsame Jahre, die wir zusammen für den Musikzug und die Musik im Amt verbringen werden!" hob sie zum Schluss ihrer Ausführungen hervor. 

Das neue Ehrenmitglied hat als wichtige Aufgabe (und ganz gewiss erstmalig für Herrn Kaack) den traditionellen Marsch „Gruß an Kiel“ am Ende der Veranstaltung dirigieren müssen, weil der "übliche" Dirigent für diesen Marsch, Wolfgang Bertow, wegen Erkrankung fehlte. Außerdem hat Herr Kaack dann auch gleich die beiden Gewinner der Verlosung gezogen: Es gab wieder zwei mal zwei Karten für das nächste Nordmarkhallenkonzert in Rendsburg (8.3.2017) inklusive Busfahrt ab Nortorf zu gewinnen.

 

 

Jahresabschlusskonzert 2016

Früher als sonst, nämlich bereits am Sonntag, den 9. Oktober 2016, findet das Herbstkonzert im "Holsteinischen Haus" in Nortorf statt. Beginn der Veranstaltung ist, wie schon in den letzten Jahren, um 15.00 Uhr. Einlass ist ab 14.15 Uhr.

Wie schon traditionell wird der Musikzug seine Zuhörer zunächst mit seinen Nachwuchsmusikern in die Welt der Blasmusik entführen. Dabei dürfen Sie Musiker - von ganz jung bis ein wenig älter - erleben, die wunderschön vorgetragene kleine Lieder oder auch virtuos gespielte Solopassagen zeigen werden.

Übrigens wird unser Musikzug in diesem Herbst bei der Polizei-Show in der Kieler Sparkassen-Arena auftreten. Hier in Nortorf haben Sie nun schon beim Herbstkonzert die Gelegenheit, viele Stücke, die das Orchester für das große Ereignis eingeübt hat, sozusagen als "Vorpremiere" zu erleben.

Und natürlich gibt es wieder eine plattdeutsche Einlage. Wir haben in diesem Jahr Lars Brodersen, bekannt auch aus der Gruppe "De Brotbüdels", nach Nortorf eingeladen und freuen uns auf sein Programm "Comedy op Platt!"

Umrahmt wird der Nachmittag, wie im letzten Jahr, von einer Verlosung, bei der Sie einen attraktiven Preis gewinnen können.

Über zahlreichen Besuch der Veranstaltung würde sich der Musikzug sehr freuen.

Unser Musikzug - Feuerwehrmusikzug des Jahres?

Sat 1 Regional hat gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein den Wettbewerb FEUERWEHRMUSIKZUG DES JAHRES gestartet. Als Preis kann man einen professionellen Coachingtag mit einem bekannten Dirigenten gewinnen. Unser Musikzug hat sich bei diesem Wettbewerb mit einem Video beworben und ist nunmehr in die engere Auswahl gekommen. Am Freitag, den 26. August 2016 war nun Sat 1 in Nortorf und unser Musikzug konnte sich in der Feuerwache Nortorf sich live in der Sendung zu präsentieren.

Seit Freitagabend bis Mittwoch, den 31. August 2016, 12.00 Uhr, kann nun für den Musikzug abgestimmt werden, und zwar auch über den Link http://www.hamburg.sat1regional.de/feuerwehrmusikzug-des-jahres/.

Wir würden uns über möglichst viele Stimmen sehr freuen!