Borgdorf-Seedorf aktuell

Das Amt bietet zum 1.2.2018 eine Vollzeitstelle für Verwaltungsfachangestellte/n

Mittwoch, 20. September 2017

Die Stelle wird unbefristet in Vollzeit besetzt.

Fahrbahnerneuerung BAB 7 - Anschlussstelle Warder bis Bordesholm - Fahrtrichtung Süd

Freitag, 08. September 2017

Die Bautätigkeit wird im Gesamtzeitraum vom 11.09.2017 bis 26.11.2017 durchgeführt.

Timmaspe - Baugrundstücke zu verkaufen

Donnerstag, 07. September 2017

Allee

im Bereich B-Plan Nr. 7 "Innenkoppel"

Gemeinde Borgdorf-Seedorf

Wappen Borgdorf-Seedorf

Das Wappen zeigt in Silber eine schwebende, aus einer Zinnenmauer mit drei Zinnentürmen, der mittlere überhöht, bestehende rote Burg über einem grünen bronzezeitlichen Rasiermesser mit dem spiralförmigen Griff links unten. Im blauen Wellenschildfuß ein silberner Fisch. Das Rasiermesser ist (offenbar) mit einer Darstellung von Thors Kampf mit der Mitgardschlange geschmückt.

Borgdorfer See
Borgdorfer See

Zwei sich gegenüberliegende Dörfer an den langgestreckten Seiten des Borgdorfer Sees bilden eine Gemeinde. Der See und mächtige Bauernhäuser prägen das Bild der Gemeinde, die eine Flächenausdehnung von 663 ha hat und über 399 Einwohner (Stand: 31.12.2015) (weitere Einwohnerzahlen) verfügt. Diese Zahl schwillt allerdings während der Sommerzeit um ein Vielfaches an. Mehr als tausend Urlauber erholen sich dann auf dem direkt am See gelegenen Campingplatz mit über 400 Stellplätzen und in sonstigen Ferienquartieren.

Am Borgdorfer See befindet sich die Badeanstalt des TuS Nortorf. Seit einiger Zeit unterhält die Gemeinde selbst auch eine Badestelle am Schulweg mit Bootssteg und Grillplatz. Eine ähnliche Anziehungskraft muß der See auf unsere Vorfahren gehabt haben.

Straßenkarte Borgdorf-Seedorf
Karte - zum Vergrößern bitte klicken!!

Eine Vielzahl von vorzeitlichen Funden im Bereich der Gemeinde deuten darauf hin, dass dieses Gebiet bereits um 4.000 bis 1.700 v. Chr. besiedelt gewesen ist. Weiterer Anhaltspunkt sind die vielfach noch sichtbaren Hügelgräber.

Heute bilden Landwirtschaft und Tourismus die wichtigsten Erwerbsquellen in der Gemeinde. Die Gemeinde liegt im Naturpark Westensee. Im Bereich der Wennebek ist ein großräumiges Naturschutzgebiet ausgewiesen. Das Vereinsleben wird durch die Freiwillige Feuerwehr und den neu gegründeten Kulturverein geprägt.

Die Beschulung der Kinder erfolgt im Unterzentrum Nortorf. Die nächsten Gymnasien befinden sich in Rendsburg und Neumünster. Die Wasserversorgung erfolgt durch eine zentrale Versorgungsanlage mit Wasserbezug von den Stadtwerken Nortorf. Die Gemeinde verfügt über eine eigene zentrale Abwasserbeseitigungsanlage. Sie ist an das Strom- und Erdgasversorgungsnetz der E.ON Hanse AG (vormals Schleswag)angeschlossen.

Ortsdurchfahrt Seedorf
Ortsdurchfahrt Seedorf

Mit den dorfgerecht ausgebauten Ortsdurchfahrten in Borgdorf und Seedorf hat das Erscheinungsbild der Gemeinde gewonnen. Durch die Nähe zum Unterzentrum Nortorf und die verkehrsgünstige Lage hat sich Borgdorf-Seedorf zu einer attraktiven Wohngemeinde entwickelt. In den vergangenen Jahren wurden in der Gemeinde drei kleine Baugebiete (Kleehof, Dreiangel, Am See) erschlossen und bebaut. Am 31.12.2001 gab es in der Gemeinde 159 Wohnungen.

Im Rahmen eines Dorfentwicklungsverfahrens wurden die Dorfbeleuchtung erneuert, ein Dorfplatz vor dem Baugebiet "Am See" erstellt, verschiedene Straßenbaumaßnahmen vorgenommen und die Außenanlagen des Dorfgemeinschaftshauses hergerichtet. Das Verfahren wird im Jahre 2005 abgeschlossen.

Ein Dorfgemeinschaftshaus wurde im Jahre 2003 am Schulweg zwischen der ehemaligen Dorfschule und dem Feuerwehrhaus erstellt und am 27.02.2004 eingeweiht.