Aktuelles in Warder - Details

Sanierung Landesstraße 49 zwischen L318 und L298

Freitag, 10. November 2017

Nachdem der Bauabschnitt zwischen dem Gewerbegebiet Wegkamp und dem Kreisverkehr am Autohof bis zum 13.November 2017 fertiggestellt wird, erfolgt der letzte Bauabschnitt dieses Vorhabens zwischen Autohof in Dätgen und der Kreisstraße 72.

Dieser Bauabschnitt hat eine Länge von rund 1200 m. Für diese Arbeiten ist es erforderlich, die Anschlussstelle Bordesholm (RIFA Nord) zu sperren.

Während der Vorbereitungsarbeiten für die Deckenerneuerung ist der Autohof über die Anschlussstelle Dätgen erreichbar. Die Arbeiten sollen am 13. November beginnen und dauern in Abhängigkeit der Witterung bis zum 28.November 2017 an.

Folgende Umleitung wird eingerichtet:                                      

Verkehrsteilnehmer von der BAB A 7 (Rifa Nord) sollten für die Ziele Nortorf und Bordesholm über die A 215 die Anschlussstelle Blumenthal nutzen.

Verkehrsteilnehmer von der BAB A 7 (Rifa Süd) sind zusätzlich durch die Baumaßnahme A 7 zwischen Warder und Bordesholmer Dreieck betroffen. Für die Verkehrsbeziehungen in Richtung Nortorf und Bordesholm ist die Anschlussstelle Warder zu nutzen. Der Verkehrsteilnehmer wird über die Landesstraße 48 und anschließend über die L 49 nach Dätgen bzw. Nortorf geführt. Nach Bordesholm wird der Verkehrsteilnehmer über die L 298 durch Langwedel zur L 318 in Richtung geführt.

Die Gemeinde Dätgen sowie der Autohof in Dätgen sind somit aus westlicher Richtung kommend (Borgdorf-Seedorf) erreichbar.

Die Anlieger aus der Region wurden frühzeitig über dieses Vorhaben informiert. Außerdem wird der Auftragnehmer die direkten Anlieger der L 49 über dieses Vorhaben rechtzeitig informieren.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten.