Nortorf - B-Plan Nr. 53 "Erweiterung Haus Simeon"

Aufstellungsbeschluss und Beschluss über die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 53 „Erweiterung Haus Simeon“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Ausschuss für Bauwesen und Umwelt der Stadt Nortorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29.04.2019 beschlossen, seinen am 12.06.2017 gefassten Aufstellungsbeschluss über den Bebauungsplan (B-Plan) 53 „Erweiterung Haus Simeon“ aufzuheben.

Der Ausschuss für Bauwesen und Umwelt der Stadt Nortorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 29.04.2019 ebenfalls beschlossen, für das Gebiet

  • nördlich des Grundstückes Große Mühlenstraße 52 (Flurstück 113, Flur 541) sowie einer Teilfläche der Straßenverkehrsfläche der Fabrikstraße (Flurstück 18/7, Flur 554),
  • östlich des Flurstückes 11/2 Flur 553 sowie des Recyclinghofes (Flurstück 8/2, Flur 553),
  • südlich einer Teilfläche der Straßenverkehrsfläche der Fabrikstraße (Flurstück 18/7, Flur 554),
  • westlich einer Teilfläche des Flurstückes 21, Flur 554,

einen B-Plan aufzustellen. Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke 110 Flur 541, Flurstück 18/7 (tlw.) Flur 554 sowie Flurstück 21 (tlw.) Flur 554 der Gemarkung Nortorf. Der B-Plan erhält die Nr. 53 und die Bezeichnung „Erweiterung Haus Simeon“.

Planungsziel ist die Schaffung von Wohnraum.

Die Aufstellung des B-Planes 53 erfolgt im Verfahren nach § 13 b in Verbindung mit § 13 a Baugesetzbuch (BauGB). Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wird nicht durchgeführt.

Der Ausschuss für Bauwesen und Umwelt hat in seiner Sitzung am 29.04.2019 den vorgelegten Entwurf des B-Planes Nr. 53 der Stadt Nortorf für das Gebiet

Gebietsbeschreibung:

  • nördlich des Grundstückes Große Mühlenstraße 52 (Flurstück 113, Flur 541) sowie einer Teilfläche der Straßenverkehrsfläche der Fabrikstraße (Flurstück 18/7, Flur 554),
  • östlich des Flurstückes 11/2 Flur 553 sowie des Recyclinghofes (Flurstück 8/2, Flur 553),
  • südlich einer Teilfläche der Straßenverkehrsfläche der Fabrikstraße (Flurstück 18/7, Flur 554),
  • westlich einer Teilfläche des Flurstückes 21, Flur 554,

gebillgt und die öffentliche  Auslegung beschlossen.

Folgende Unterlagen werden bereitgestellt:

  1. Entwurf des B-Planes Nr. 53 (Planzeichnung und Textteil) (pdf-Datei 1.512 kb)
  2. Begründung (pdf-Datei 940 kb)
  3. Artenschutzrechtlichen Fachbeitrag (pdf-Datei 492 kb)
  4. Schalltechnische Untersuchung (pdf-Datei 3.245 kb)
  5. Immissionsprognose Geruch und Staub (pdf-Datei 4.985 kb)
  6. Abwägungstabelle der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange aus der in der Zeit vom 14.12.2017 – 26.01.2018 durchgeführten frühzeitigen Beteiligung (pdf-Datei 456 kb)

Die öffentliche Auslegung erfolgt in der Zeit vom 20. Mai 2019 bis 24. Juni 2019 in der Amtsverwaltung in Nortorf, Niedernstraße 6, 24589 Nortorf, während der üblichen Öffnungszeiten des Gebäudes im Flur vor den Zimmern 114 - 116 öffentlich aus. Es sind folgende Zeiten zu berücksichtigen:

            montags und dienstags                      von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
            donnerstags                                       von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr
            freitags                                               von 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Entwürfe können auch in dem genannten Zeitraum im Internet unter „http://www.amt-nortorfer-land.de/aktuelle-nachrichten/planfestellungsverfahren“ eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die ausgelegten Unterlagen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden in der Amtsverwaltung Zimmer 116/117 zur Niederschrift abgeben.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den B-Plan unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des B-Planes nicht von Bedeutung ist. Einwendungen, die im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht werden, aber hätten fristgerecht gemacht werden können, machen einen Normenkontrollantrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig.

Nortorf, den 30. April 2019

Amt Nortorfer Land
Der Amtsdirektor

 

Wir setzen Cookies ein, um eine optimale Darstellung unserer Website zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.