Museen & Theater

Durch die überaus günstige Lage im Städtedreieck Kiel – Neumünster – Rendsburg ist ein durchaus attraktives und vielfältiges Theaterangebot erreichbar. Aber auch mehrere Museen hat das Nortorfer Land zu bieten. Hier finden Sie die jeweiligen Kontaktdaten übersichtlich zusammengestellt.

Museen

Dieses Museum im Jungfernstieg 6 in Nortorf öffnet jeden Sonntag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr seine Türen. Für Sonderbesichtigungen steht der Förderverein für Museum nach Vereinbarung gerne zur Verfügung.

Ausstellung: Von der Tonwalze bis zur CD
Tonträger aus 120 Jahren Musikgeschichte, Abspielgeräte, Fertigung von Schallplatten (Bestand ca. 30.000 Schallplatten)

Museumsapotheke

Sammlungen und Ausstellungen aller Art (Schulwesen, alte Wohnungseinrichtungen und Haushaltsgeräte, Geräte aus Landwirtschaft und Handwerk usw. sowie andere Exponate aus vergangenen Tagen, insbesondere aus der Gemeinde Gnutz).

Das Museum ist der Öffentlichkeit auf Voranmeldung zugänglich.

Am 8. Juni 2006 haben Bürgermeister amtsangehöriger Gemeinden und leitende Mitarbeiter der Verwaltung des Amtes Nortorf-Land unter Führung von Amtsvorsteher Hans Kaack dem Museum einen offiziellen Besuch abgestattet, über dessen Verlauf die örtliche Presse ausführlich berichtet ha.

Eine der wichtigsten Maßnahmen der wischen 1988 und 1995 mit finanzieller Unterstützung von Land und Kreis durchgeführten Dorferneuerung war der Kauf und die Wiederherrichtung der 1764 erbauten und inzwischen unter Denkmalschutz stehenden Schulkate an der Nortorfer Straße. Am 28. Mai 1994 fand die feierliche Einweihung der Schoolkat Langwedel als Dorfmuseum statt, in dem verschiedene Ausstellung, Vorträge und Veranstaltungen angeboten werden. Eigentümerin des Gebäudes ist die Gemeinde; die Betreuung des Dorfmuseums und alles drumherum ist jedoch Aufgabe des Kultur- und Museumsvereins.

Kultur- und Museumsverein e. V.
Nortorfer Straße 5
24631 Langwedel

Rund 9000 Stücke können in dem Museum bestaunt werden. Die ältesten davon, zwei Speerspitzen, sind rund 12000 Jahre alt. Faustkeile erzählen aus der Vergangenheit. Beile, Äxte, Dolche, Meißel, Mühlsteine und Urnen liegen aufgereiht in den Vitrinen. Das Museum ist 40 Quadratmeter groß. Die meisten Ausstellungsstücke stammen aus der Sammlung von Max Beecken, dem Vater von Ute Sievers.

Theater

B

  • 0431 9012880

Für alle Häuser ist jederzeit eine Onlinebestellung von Karten möglich. Alle Bühnen haben ein eigenes Ensemble.

E-Mail:

  • 0431 9012880

Für alle Häuser ist jederzeit eine Onlinebestellung von Karten möglich. Alle Bühnen haben ein eigenes Ensemble.

E-Mail:

K

S

  • 04331 23447 (Theaterkasse)
  • 04331 14083 (Theaterkasse)

Dieses Theater wird neben den Häusern in Flensburg und Schleswig vom Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH.

T

  • 04321 43290
  • 04321 44064

Befindet sich im Blumenpavillion

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8.30-18.00 Uhr
Samstag 8.30-13.00 Uhr

  • 04321 3116
  • 04321 942-3422
  • 04321 42199

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 8.00-17.00 Uhr
Freitag 8.00-13.00 Uhr

Dieses relativ neue Theater mit einem Fassungsvermögen von 576 Personen verfügt über kein eigenes Ensemble. Das durchaus attraktive Programm wird durch den Auftritt von Tourneetheatergruppen (mit häufig prominenter Besetzung) und lokalen Ensembles bestritten. Das Haus verfügt über eine Tiefgarage für 80 Fahrzeuge. Außerdem befinden sich Parkplätze auf dem angrenzenden Kleinflecken und am Schleusberg.